Essen Vegetarier nur Körner?

Wahrscheinlich hast du schon einmal das Wort „vegetarisch“ gehört, vielleicht kennst du sogar selbst jemanden, der „Vegetarier“ ist. Aber weißt du auch, was das bedeutet?
Grob gesagt ist ein Vegetarier jemand, der kein Fleisch und keinen Fisch isst. Je nachdem, wie streng vegetarisch jemand lebt, isst er auch gar keine Produkte, die von Tieren stammen. Dann nennt man ihn Veganer. Veganer verzichten nicht nur auf tierische Lebensmittel, sie tragen auch keine Kleidung aus Leder und sogar Omas selbstgemachter Wollpullover ist tabu. Noch strenger sind die Frutarier. Sie ernähren sich nur von Früchten, bei denen die Pflanzen, von denen sie stammen, nicht beschädigt werden – also zum Beispiel von Obst, das vom Baum fällt, oder Nüssen. So leben aber nur wenige Menschen.

Lauch, Paprika, Zwiebeln, Möhren und Knoblauch

Vegetarier essen viel Obst und Gemüse.

Die meisten Vegetarier verzichten zwar auf Fleisch, trinken aber Milch und essen Milchprodukte und Eier. Man nennt sie Ovo-Laktovegetarier (von lateinisch „ovum“=Ei, lateinisch „lac“=Milch).
Dann gibt es noch die Gruppe der Laktovegetarier, die kein Fleisch und keine Eier essen, aber Milch trinken und Milchprodukte essen.
Viele Menschen, die sich selbst als Vegetarier bezeichnen, essen zwar kein Fleisch, dafür aber Fisch. Streng genommen sind sie damit keine Vegetarier.

Warum wird jemand Vegetarier?
Manche Leute essen kein Fleisch, einfach weil es ihnen nicht schmeckt. Die meisten aber verzichten auf Fleisch, weil sie es nicht in Ordnung finden, was mit den Tieren geschieht. Wenn man Tiere „artgerecht“ halten will, also so, dass es ihnen gut geht und sie sich wohlfühlen, dann muss man dafür sorgen, dass sie genügend Auslauf haben und gesundes Futter bekommen . Das machen zum Beispiel Bio-Bauern. Diese Art, Tiere zu halten, ist aber aufwändig und man kann nicht so viel Geld damit verdienen. Deshalb werden Tiere oft in großen Betrieben fast wie in Fabriken gehalten. Sie stehen eng aneinander gepfercht im Stall, kommen nie auf die Weide und werden mit Mastfutter gefüttert, damit sie möglichst schnell wachsen und geschlachtet werden können. Mit dieser Massentierhaltung kann man mehr Geld verdienen, sie ist aber Tierquälerei.
Die Massentierhaltung ist außerdem schlecht für die Umwelt. Sie benötigt viel Wasser und Energie und produziert außerdem viele Gase, die schädlich fürs Klima sind. Bestimmt hast du schon einmal gemerkt, dass der Rauch, der aus einem Auto kommt, stinkt. Das sind zum Beispiel schlechte Klimagase. Die Massentierhaltung auf der ganzen Welt erzeugt mehr schlechte Klimagase als alle Autos, Busse, LKWs und Flugzeuge zusammen. Stell dir das mal vor!
Fische dürfen zwar im Meer herumschwimmen, aber in einem großen Schleppnetz gefangen zu werden, ist auch grausam. Außerdem werden so viele Fische gefangen, damit wir Menschen sie essen können, dass es von einigen Arten nur noch wenige gibt. Man nennt das Überfischung.

Worauf muss man achten, wenn man sich vegetarisch ernähren will?
Fleisch in Maßen zu essen ist gesund, weil es wichtige Nährstoffe enthält, die der Körper braucht, wie zum Beispiel Eiweiß, Eisen und Vitamin B12.

Getrocknete Bohnen

Bohnen enthalten wichtiges Eiweiß.

Wenn man auf Fleisch verzichtet, muss man dafür sorgen, dass man trotzdem mit all diesen Nährstoffen versorgt wird.

Eiweiß steckt zum Beispiel in Milch und Milchprodukten, Hülsenfrüchten (Sojabohnen, Erbsen, Bohnen, Kichererbsen, Linsen) oder Kartoffeln. Vollkorngetreide und Gemüse liefern Eisen. Trink immer ein Glas Orangensaft dazu oder iss ein Gemüse, das viel Vitamin C enthält (zum Beispiel Paprika), dann kann dein Körper das Eisen leichter aufnehmen. Vitamin B12 kommt in Eiern, Quark und Fisch vor.
Wenn man diese Punkte beachtet, kann man gut vegetarisch leben. (ed)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s